johannstadtarchiv.de

JoStA-Ehrenamtler mit Kollegen aus dem Vereinshaus Dürerstraße

JoStA-Ehrenamtler mit Kollegen aus dem Vereinshaus Dürerstraße

neues JoStA-Domizil in der JohannStadthalle

neues JoStA-Domizil in der JohannStadthalle

Fotoausstellung

Fotoausstellung "300 dpi", Kurator Matthias Erfurth

Fotoausstellung

Fotoausstellung "300 dpi"

Ausstellung

Ausstellung "WohnKultur" mit Exponaten aus dem JoStA

unsere Ausstellungstafeln

unsere Ausstellungstafeln

Eröffnung von JohannStadtArchiv und Ausstellung: Kathleen Beuschel (Geschäftsführerin Verein Aktives Leben), Uta Knorr (Vorstand Verein Aktives Leben und WGJ), Olaf Hennig (QAD Dresden), Matthias Erfurth (JoStA-Internetseite), Gertrud Bäcker (JoStA)

Eröffnung von JohannStadtArchiv und Ausstellung: Kathleen Beuschel (Geschäftsführerin Verein Aktives Leben), Uta Knorr (Vorstand Verein Aktives Leben und WGJ), Olaf Hennig (QAD Dresden), Matthias Erfurth (JoStA-Internetseite), Gertrud Bäcker (JoStA)


Herzlich Willkommen

Ein Archiv für den Stadtteil Johannstadt

Am 16. Oktober 2010 eröffneten wir das JohannStadtArchiv (JoStA) offiziell mit einer Sonderausstellung zur Entwicklung unseres Stadtteils.

Das Archiv, hervorgegangen aus dem ehemaligen Bürgerladen, bietet eine umfangreiche Sammlung historischer Postkarten, Stadtpläne, Bebauungspläne, Katasterpläne und Luftaufnahmen des Stadtteils. Im Bestand befinden sich außerdem die 2610 Seiten umfangreiche Johannstädter Chronik „Eines Königs Stadtteil“ von Günter Hofmann, Dresdner Geschichtsbücher und Hefte, diverse Bücher und Broschüren zur Johannstadt sowie Literatur zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt Dresden.

Für Interessierte steht das Archiv zum Stöbern und Forschen donnerstags 16–18 Uhr sowie nach Vereinbarung offen.

Haben Sie alte Fotos, Informationen und andere Materialien zur Johannstadt zu Ihrer Verfügung? Die Mitarbeiter des Archives freuen sich darüber und würden gern diese Dinge digitalisieren bzw. auch für Ausstellungen weiterverwenden …

JohannStadtArchiv in neuem Zuhause

Am vergangenen Freitag, dem 3. Mai, war es soweit: Das JohannStadtArchiv hat sein neues Domizil in der JohannStadthalle eröffnet. Im Rahmen des Dixiefrühlings der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt (WGJ) plauderten wir bei Sekt und Saft mit neugierigen Gästen über unsere Arbeit und Zukunftspläne. Wir werden enger mit dem Museum WohnKultur zusammenarbeiten. … weiterlesen

Wir ziehen um!

Pläne schmieden, Bestände inventarisieren, Kisten packen und schleppen – so sieht die Arbeit der JoStA-Ehrenamtler derzeit aus. Im April ziehen wir vom Vereinshaus Dürerstraße in die JohannStadthalle an der Holbeinstraße, etwa 300 Meter Luftlinie entfernt. Dort sitzen wir in unmittelbarer Nähe der Ausstellung 'Wohnkultur', mit der wir in Zukunft enger zusammenarbeiten werden.

Das JohannStadtArchiv bekommt einen Raum an der Rückseite der JohannStadthalle, mit viel Licht und Blick auf den WGJ-Firmensitz. Derzeit tüfteln wir über der Inneneinrichtung unseres neuen Zuhauses …

Wie wir uns eingerichtet haben, können Sie ab Freitag, den 3. Mai, 15 Uhr begutachten. Dann eröffnet das JohannStadtArchiv im Rahmen des Johannstädter Dixiefrühlings. Um 18 Uhr wird übrigens auch unsere Fotoausstellung '300 dpi' zum zweiten Mal eröffnet. Sie zieht ebenfalls um, und zwar ins WGJ-Hauptgebäude an der Haydnstraße.

Fotoausstellung "300 dpi"

Am 11. Januar 2013 haben wir unsere Foto-Ausstellung „300 dpi“ im Vereinshaus Dürerstraße eröffnet. Noch bis Ende März sind großformatige Fotografien aus der Johannstadt zwischen 1930 und 2006 zu sehen. Als Klammer um die 21 Aufnahmen fungiert nicht nur ihre Größe, sondern auch die besondere Ausstrahlung, die allen Bildern gemein ist: Aufbruchstimmung und Kraft, Optimismus und ein positiver Blick in die Zukunft. mehr lesen

Wir sind Museum!

Am 15. September 2012 eröffneten Oberbürgermeisterin Helma Orosz und die ehemalige WGJ-Vorstandsvorsitzende Uta Knorr das kleine Museum „WohnKultur – Ausstellung zum Bauen und Wohnen nach 1945“. In der Schau in der JohannStadthalle sind auch Exponate aus dem JohannStadtArchiv zu sehen. Hinter Glas liegen da diverse Eg-Gü-Tuben und -Dosen sowie Zigarettenschachteln aus Johannstädter Produktion. Auch unsere Altissa-Kamera und eine Flasche von Eberl-Bräu fehlen nicht – siehe Bild rechts. mehr dazu

JohannStadtArchiv auf dem 8. Dresdner Geschichtsmarkt

Unsere Teilnahme am Dresdner Geschichtsmarkt ist inzwischen zur Tradition geworden. Dieses Jahr waren wir zum dritten Mal dabei. Am Wochenende 24. und 25. März 2012 präsentierten wir unsere aktuellen Forschungsergebnisse, Fotos und Texte.

Passend zum Schwerpunktthema des diesjährigen Marktes „Wenig beachtete Kulturdenkmale in Dresden“ entwickelte das JohannStadtArchiv einen kulturhistorischen Spaziergang zu fast vergessenen Kulturdenkmalen des Stadtteils. weiterlesen

Erfolgreiche Premiere unseres kulturhistorischen Spaziergangs

Unter dem Motto „Von Jugendstil bis Jugendklub“ spazierten am 17. März 2012 zehn Gäste zwischen Mitte 30 und Mitte 70 bei strahlendem Sonnenschein durch die Johannstadt. JoStA-Ehrenamtler Matthias Erfurth erzählte Wissenswertes über die bekannten und unbekannten Kulturdenkmale der Johannstadt. Die Zeitzeugen Ralf Bieganski und Volkmar Dellner ergänzten mit ihren Anekdoten und historischen Fotos die Ausführungen von Matthias Erfurth. mehr lesen

JohannStadtArchiv auf dem 7. Dresdner Geschichtsmarkt

Am Wochenende 26./27. März 2011 nahmen wir bereits das zweite Mal am Dresdner Markt für Geschichte und Geschichten teil. Neu an der diesjährigen Veranstaltung war ein vorher festgelegtes Motto: „Wiederaufbau in Dresden nach der Zerstörung 1945“ anlässlich des vor 65 Jahren begründeten „Großen Dresdner Aufbauplans“. … weiter lesen

Nachlese Johannstädter Zeitreise

Über 400 Besucher konnten wir am Ende der zweitägigen Ausstellung zählen und wir sind sehr froh, dass unsere Vorbereitungen so guten Anklang gefunden haben. Neben den Themenräumen mit vielen erstmalig gezeigten Exponaten war auch das Archiv selbst rege besucht worden und so konnten viele schöne Kontakte geknüpft und Zeitzeugen befragt werden. Am meisten waren insbesondere … mehr